Zurück zur Übersicht

Operations­technische*r Assistent*in (OTA)

Das Berufsbild der Operationstechnischen Assistent*innen (OTA) ist geprägt durch die Arbeit in hochkomplexen Versorgungsbereichen mit spezieller und sich ständig weiterentwickelnder Technologie. Typisch für den Beruf ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Berufsgruppen bei der fachkundigen Betreuung der Patient*innen vor, während und nach der Operation. Operationstechnische Assistenten (OTA) sind speziell für den Bereich OP ausgebildet und stehen den Operateuren als fachkundiges Personal zur Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Podolog*in

Podolog*innen beschäftigen sich mit der Gesundheit der Füße und führen medizinische Fußpflege durch.

Sozialassistent*in

Sozialassistent*innen arbeiten in der Regel im Bereich der Betreuung von Kindern, Jugendlichen und beeinträchtigten Menschen.

Konferenz zum Thema „Physiotherapie trifft Politik“

Am 13. März 2023 hat in Berlin auf Einladung des VDB-Physiotherapieverbandes, des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes und des Verbandes Deutscher Privatschulverbände eine Konferenz zum Thema „Physiotherapie trifft Politik – Gesundheitsversorgung sichern, Zukunft der Ausbildung stärken“ stattgefunden.

Pflege­fachfrau/-mann

Pflegefachpersonen betreuen und pflegen Menschen insbesondere in Kliniken, Krankenhäusern, medizinischen Behandlungszentren, Altenheimen, im häuslichen Umfeld und in Wohngruppen.